HALTER IM VEREIN

Werner Muff, Gersau

 

SACHSENGOLD

 

 

Mindestgewicht    2,5 kg

Idealgewicht         2,7-3,1 kg

Höchstgewicht      3,3 kg

Reinerbig

 

 

KLEINE RASSE MIT ROTGOLDENER FARBE

Typ und Zuchtziel:

Typ einer kleinen Rasse mit guter Haltung und schön geformtem Körperbau.

 

Das Sachsengoldkaninchen wurde von Richard Bennack aus Röhrsdorf bei Meißen und dessen Sohn herausgezüchtet. Bennack begann bereits 1925 mit der Herauszüchtung eines leuchtend gelben Kaninchens. Er begann die Zucht nach Angaben von Joppich mit einem strohgelben Rammler einer landläufigen Kreuzung sowie einer „fast gelben“ Japanerkaninchenhäsin. Später wurden, um die gelbe Farbe zu verstärken, Gelbsilber, Hasenkaninchen, sowie Lohkaninchen eingekreuzt, letzteren verdankt das Sachsengoldkaninchen seine leuchtend rotgelbe Farbe. Erstmals wurden Sachsengoldkaninchen 1952 vorgestellt, 1961 erfolgte die Anerkennung als Rasse. Sachsengoldkaninchen sind heute regelmäßig auf Ausstellungen zu sehen.

<

© 2019 OV OBERÄGERI