HALTER IM VEREIN

Otmar Häusler, Unterägeri

Hanspeter Berger, Morgarten

BURGUNDER

 

 

Mindestgewicht    3.5 kg

Idealgewicht         4-4,7 kg

Höchstgewicht      5,0 kg

Reinerbig

 

MITTLERE RASSE MIT FAHLROTER FARBE UND WILDFARBIGKEITSABZEICHEN

Das Burgunderkaninchen hat einen walzenförmigen, relativ hochgestellten Körper. Der Kopf ist kräftig mit ausgeprägten Backen und breiter Stirn und Schnauzpartie. Die Ohren sind fleischig und harmonieren in ihrer Länge mit dem Körper. Seine Deckfarbe ist gelbrot, die Bauchunterseite, die Unterseite der Blume und die Wildfarbigkeitsabzeichen sind weiß, bis höchstens cremefarben.

Die Herkunft des Burgunderkaninchens geht aus der Literatur nicht klar hervor. Französische und Schweizer Züchter waren offenbar an seiner Entwicklung beteiligt, wobei es in der Vergangenheit offenbar zu wechselseitigen Kreuzungen mit dem Roten Neuseeländer kam. Der niederländische Standard gibt Frankreich als das Herkunftsland der Rasse an.

Jakob Tanner, Baar

<

© 2019 OV OBERÄGERI